Aktuelles !
 

link

Aktuelle Informationen, chronologisch geordnet

bitte beachten Sie auch die News auf www.pere-pedro.org

 

 

 

 

 

 

 

Januar 2007

Abbé Pierre ist am 22.1.2007 im Alter von 94 Jahren gestorben.

Abbé Pierre verfasste 2004 zusammen mit Pater Pedro das Buch: "Pour un monde de justice et de paix", Editons Presses de la Renaissance mit einem Vorwort von Patrick Poivre d'Avor, dem berühmten Nachrichtensprecher des franz. Fernsehens. ISBN 2.7509.0044.1

 

 

 

 

Februar 2007

 

 

 

 

 

 

 

Vorstellung des Buches "Kämpfer der Hoffnung"  bei Ullstein, Berlin. Ende Februar.

Pressekonferenzen von Pater Pedro in München und Hamburg vom 8.2. bis zum 14.2.

Audienz bei Papst Benedikt XVI am 7.2. um 10 Uhr im Vatikan

 

 

 

Einladung zu einem Empfang der Kiwanier in Bregenz, 10.2., Vorarlberg, Österreich

Vereinsgründung "Madagaskar und wir, e. V." (juristische Seite: Kiwanis München) am 10.2. um 10 Uhr mit Pater Pedro in Starnberg, Pressekonferenz, Golfklub Gut Rieden!

Bitte beachten Sie dazu weitere Infos auf der VEREIN-Seite !

 

Einladung Kiwanis Klub München, 11.2.,  Paulaner Nockherberg, Konferenz zu Ehren von Pater Pedro. 11 Uhr, Pressekonferenz, Offizielle Überreichung einer Hilfsspende von Kiwanis Deutschland und Kiwanis Foundation International; Ernennung Pater Pedros zum Ehrenmitglied des Vereins "Madagaskar und wir".

Erste, spontane Unterstützung der Kiwanis Deutschland:

 

 

 

Anschliessende Zelebrierung der Messe mit Pater Pedro um 18 h in der schönsten Klosterkirche Bayerns, dem Kloster Andechs:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einladung beim slowenischen Generalkonsul in München

 

 

 

Pater Pedro mit dem heiligen Vinzenz von Paul, Schwesternheim filles de Charité, Planegg, 13.2.2007

 

 

18.02.2007
Zeitungsartikel Kleine Zeitung, Graz:
In Madagaskar lebt das Kärntendorf
Erfolgreiche Hilfsaktion: 230 Häuser und ein Hospital gebaut, Zahnstation modernisiert. Bis März soll Zahnarztstuhl finanziert werden.

 

 
 
 
 
 
 
 
Zahnarzt Michael Weber mit Kindern im Kärntendorf   Foto: kk/Weber
Aiza war erst zwei Monate alt, als sie eines Nachts schreiend mit einem blutenden Loch im Gesicht erwachte. Eine Ratte hatte ihr die Nase abgebissen. Aiza lebte mit ihrer Familie auf einer Müllhalde wie tausende Obdachlose am Rande der madagassischen Hauptstadt Antananarivo.

Dach für Obdachlose. Heute lebt die Sechsjährige mit operierter Nase im "Kärntendorf" inmitten der humanitären Gemeinschaft "Akamasoa" des Missionars Pedro Opeka, der 17.000 Obdachlosen neue Heimat gegeben hat und für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen wurde. Als Opeka 2001 auf Bildungshaus Sodalitas-Rektor Joze Kopeinig traf, kam eine große Hilfsaktion ins Rollen.

230 Häuser gebaut. Eine Million Euro an Spenden ermöglichten den Bau von 230 Häusern für Familie mit bis zu zehn Mitgliedern. "Unser Kärntendorf lebt", weiß Kopeinig. Davon hat sich auch Dieter Weber vom Kiwanis-Club Villach überzeugt. Durch seine Initiative und die tatkräftige Hilfe der Kärntner Kiwanis-Clubs konnte 2004 ein 40-Betten-Krankenhaus in Akamasoa gebaut werden, 40.000 Behandlungen werden im Jahr durchgeführt.

Die Zahnmedizin krankt noch. "Fast jedem jungen Menschen fehlen schon mehrere Zähne", erzählt der Klagenfurter Zahnarzt Michael Weber, der 2005 ehrenamtlich ein halbes Jahr im Kärntendorf verbrachte, um dort eine Zahnstation aufzubauen. "Es gab nur provisorischen Zement, kein Material für abgeschlagene Zähne, die Zahnärztin hatte noch nie eine Kunststofffüllung gesehen. Der Bohrer war so verrostet, dass er mir in einem Zahn steckenblieb". Weber organisierte zahnmedizinische Geräte und nahm bei seiner nächsten Reise zehntausend händisch durchgezählte Zahnpasten und -bürsten mit, um ein Zahnhygiene-Projekt in den Schulen zu starten.

Neuer Zahnarztstuhl. Sein nächstes Projekt ist nun ein neuer Zahnarztstuhl mit allen Apparaturen, der dringend gebraucht würde. Die Klagenfurter Dentalfirma Pluradent hat ein Sonderangebot um 19.500 Euro unterbreitet und würde Montage vor Ort sowie Personaleinschulung kostenlos übernehmen. Den Transport führt die Spedition Schenker gratis durch. Mehr als die Hälfte der Summe hat Weber gemeinsam mit seinem Kiwanis-Namenskollegen schon aufgebracht. Colgate hat 10.000 Zahnbürsten und Pasten zur Verfügung gestellt. Noch fehlen 8000 Euro. Mit einer Spende können Kleine-Leser dazu beitragen, vielen Kinder eine "Zukunft mit Biss" ermöglichen und das Kärntendorf in Madagaskar am Leben zu erhalten.
ELKE FERTSCHEY

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

25.2. 2007 :  Pater Pedro erhält das allererste deutschsprachige Exemplar seines Buches in Akamasoa nach der Messe. Wir danken Herrn Klaus Heimer und Frau Ilger für ihre Bemühungen!

 

März 2007

1.3. Das dt. Buch ist  überall im Buchhandel verfügbar! Bestellen über Ihren Buchhandel oder amazon.de !

2.3. Herr Ingenieur Schmidt verschickt 75 Kilo Medikamente (eine Palette!) nach Akamasoa!

 Herzlichen Dank an: Herrn Mag. Wolfgang Haslacher    
 Perau Apotheke Villach
  Frau Ingrid K. Egger                  
   (unbekannter weise)
                                           
 Herrn Jaklitsch Heinz                 
   Medcare Jaklitsch
  der Firma Herba Chemosan
sowie Herrn Mag. Joachim Rieger          
 DNA  Die neuen Akademien

7.3., 19 Uhr, Hölty Gymnasium, Niedersachsen, Konzert, Podiumsdiskussion, Lesung aus dem Buch Kämpfer der Hoffnung, Dr. Turbanisch

8.3. Lesungen in mehreren Buchhandlungen, Dr. Turbanisch

9.3. Vortrag ITB Berlin

13.3., 19 Uhr 30, Vortrag Dr. Turbanisch, "Das Werk von Pater Pedro, neue Entwicklungswege für Afrika", München, Kiwanis Klub

Weitere Lesungen in Buchhandlungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schülerwettbewerb zum Erstellen einer Homepage für Pater Pedro in Niedersachsen: März/April; Überlegungen für die Erstellung eines Medienpaketes zur pädagogischen Vorbereitung des Religionsunterrichtes in allen deutschen Schulen.

 

 

 

 

 

 

7.3. - 13.3. Präsenz von Herrn Haberstroh, Ökotourismusberater beim Staatspräsidenten von Madagaskar,  bei der Internationalen Tourismusmesse in Berlin, Verkauf des Buches "Kämpfer der Hoffnung", Werbung für das Werk Pater Pedros, verschiedene Aktionen

20.3. Reportage ZDF in Akamasoa, Sendung "Aspekte", Ausstrahlung der Sendung am 30.3. um 23h10  (ZDF, später Bayern 3, Arte).

 

Redakteur Vorpahl war im März in Akamasoa!

30.3. ZDF 23h10 Sendung Pater Pedro !

 

"Dombo" bei Dreharbeiten in Akamasoa am 22.3.

 

Und hier ist der Ankündigungstext:

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/22/0,1872,5258422,00.html

 

30.3.2007

Das Buch "Kämpfer der Hoffnung" ist heute auf dem Platz 28 der meistverkauftesten Neuerscheinungen von Amazon.de gelandet, ein sehr interessanter Erfolg für ein Thema, das eigentlich im Buchhandel eher ein Nischenprodukt sein sollte!

 

 

 

 

 

 

 

April 2007

9.4.   Englisch wurde zur dritten offiziellen Sprache in Madagaskar erklärt!

12.4. Bern Keil, ein deutscher Ministerialbeamter im Ruhestand ist neuer Berater des Präsidenten Ravalomanana geworden! Nach dem bayrischen Dr. Ensslin, jetzt wieder ein hühnenhafter Seniorberater aus Niedersachsen in der Présidence von Madagaskar!

16.4. Besuch des Staatspräsidenten von Madagaskar in Berlin

28.4. Besuch von Dr. Turbanisch auf der Insel Réunion. Vorträge und Kooperationsbeschlüsse mit den dortigen beiden Vereinen, die seit 1989 für Pater Pedro arbeiten.

Mai 2007

Der Madagaskarverein veranstaltet zusammen mit dem deutschen Wirtschaftsministerium eine Studienreise für Unternehmer nach Antananarivo. 6. - 11. 5. 2007

11.5. Der katholische Pfarrerpère Sylvain Urfer, ehemaliger Pfarrer von Anosibe, wichtiger Theologe und seit 1974 in Madagaskar, wurde heute des Landes verwiesen! Gründe dafür wurden nicht genannt.

15.5. Eine weitere Karmeliterschwester wurde heute nach 35 Jahren im Dienste der Ärmsten des Landes verwiesen. Der franz. Aussenminister bedauert diese Entwicklung, die Regierung von Madagaskar schweigt dazu.

 

19.5. Sendung 15 Minuten Pater Pedro, Info Kanal !

22.5. Jahreshauptversammlung Kiwanis München.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Juni 2007

11.6., 19 Uhr, Pavillon Hannover, Musical "eineSommerliebe", Integrationsprojekt Schulen Niedersachsen

29.6. Pater Pedro wird in Puys du Fou, Vendée empfangen und erhält eine Spende von 40.000 Euro!

 

 

 

 

 

Oktober 2007

2.10. Benefizlauf der Schüler für Madagaskar, 19 Uhr Benefizkonzert der Schüler

 

 

 

Pater Pedro vor der Klinik Akamasoa, Stiftung KIwani-Club Österreich

 

Oktober 2007

Große Tournée von Pater Pedro durch Frankreich

 

November 2007

24.11.2007

Vollversammlung des Vereins Madagaskar und wir im Gut Rieden bei Starnberg, 10 Uhr

 

Pater Pedro ist vom franz. Staatspräsidenten zum Ritter der Ehrenlegion ernannt worden! Wir gratulieren!

28.12.2007

 

Eine neue CD mit dem Thema Akamasoa ist erschienen: sie kann über www.marco-polo.cc bezogen werden.

 

Der italienische Schwesterverein hat endlich seine Homapage im Netz:

www.amicipadrepedro.org

 

JUNI 2008

22.06.

Übergabe der Spende der Schüler der Stadt WUNSTORF in Höhe von 55.000 Euro an den Verein AKAMASOA.

 

 

 

 

 

 

 

JULI 2008

 

Druck eines neuen Pater-Pedro Prospektes.

Industrielle Herstellung von Pater Pedro DVDs (Film von Mirko Bogataj)

Überweisungsträger für Spendenzahlungen

Versammlung in Bregenz

 

NOVEMBER 2008

Der Lionsklub von Strassburg-Truchheim hat im Oktober Pater Pedro persönlich eine Spende in einem

sehr emotionalen Empfang in Akamasoa überreicht.

Pater Pedro auf Tournée in Frankreich

Neugestaltung des Internetauftrittes in Frankreich www.paterpedro.com

Am 10.12. wird Pater Pedro in Rom mit dem Nguyen Orden für höchste Verdienste ausgezeichnet.

 

OKTOBER 2009

 

9.10.2009:  Jubiläumsfest 20 Jahre Akamasoa

Einweihung des von Wunstdorf gespendeten Gesundheitszentrums.

 

JANUAR 2014

 

Diese Webseite ist ein Archiv für die Historie des Madagaskarhilfe.

Aktuelle deutsche Webseiten sind :

 

www.pedro-opeka.com   www.pere-pedro.org    www.madagaskar-und-wir.eu

 

 

Februar 2014

 

Prof. Dr. Walter Thumfart, HNO, unterstützt den Verein Pater Pedro.